REGISTRIERUNG

Noch nicht registriert? Kostenfrei!

Registrieren
Menu Title
Navigation

Sprachen lernen

Lernen wann, wo und wie ich will – die Sprachlernlösungen von BNW Sprachen lernen machen dies möglich. Ob Business-Englisch für Unternehmen, Sprachlernklassen an Schulen oder Deutschunterricht für Zuwanderer: Unsere Sprachkurse führen schnell zu hör- und sichtbaren Erfolgen. Reiner Videosprachkurs oder persönliche Begleitung – wir beraten Sie individuell und finden für Sie genau die Lösung, die zu Ihnen passt.

teaser-patenschaft

Individuell

Die beste Methode für alle Sprachniveaus: Unsere Lernvideos und interaktive Übungen holen jeden Lerner dort ab, wo er steht, und bringen ihn in seinem Tempo weiter. So sind unsere Videosprachkurse auch in heterogenen Gruppen mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen einsetzbar.

Flexibel

Unsere interaktiven Videosprachkurse und Übungen sind flexibel einsetzbar – ob auf dem PC, Tablet oder Smartphone, ob am Arbeitsplatz, während des Unterrichts oder als Übung zu Hause. Lernen im digitalen Konferenzraum, mit persönlicher Lernbetreuung oder als Selbstlernkurs: Bei uns findet jeder das Angebot, das zu ihm passt.

teaser-deutsch

Effektiv

Wir verbinden abwechslungsreiche Originalvideos zu vielfältigen Themen mit interaktiven Übungen und innovativen Lerntools. Die Kombination aus Hören und Sehen erhöht den Lernerfolg und motiviert langfristig. Der Erfolg ist messbar: Im Vergleich zum klassischen Präsenzunterricht ist das Lernen mit interaktiven Videosprachkursen bis zu 20 Prozent effektiver.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht des Bildungswerks der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH

1. Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Wenn Sie Verbraucher sind, haben Sie ein Widerrufsrecht.

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH (BNW), Lister Damm 2, 30163 Hannover

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
Ende der Widerrufsbelehrung

I. Allgemeine Bedingungen

1. Gegenstand und Geltungsbereich
1.1     Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen der Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH (BNW), Lister Damm 2, 30163 Hannover mit unseren Kunden. Die AGB gelten nur für Rechtsbeziehungen mit Geschäftskunden, d.h. wenn der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
Die AGB gelten für alle Bildungsdienstleistungen  des BNW, insbesondere für Verträge über die Durchführung von Lehrgängen, Seminaren und Inhouse-Schulungen sowie für Sprachlernangebote unter der Wort-/Bildmarke „BNW Sprachen lernen – powered by papagei“. Besondere Bedingungen sind nachstehend unter

II.  Bedingungen für Lehrgänge,
III. Bedingungen für Seminare und Inhouse-Schulungen sowie
IV. Bedingungen für Sprachlernangebote „BNW Sprachen lernen –  powered by papagei“

geregelt.
Lehrgänge sind langfristig angelegte Fortbildungen, die über einen Zeitraum von mehreren Wochen oder Monaten entweder berufsbegleitend (Abend- und Wochenendunterricht) oder im Vollzeitformat durchgeführt werden und Prüfungsleistungen (z‍.  B. vor der Industrie- und Handelskammer) beinhalten.

Seminare und Inhouse-Schulungen sind Fortbildungsveranstaltungen, die als Tagesschulungen von 1-4 Tagen Dauer durchgeführt werden und keine Prüfungsleistungen enthalten.

1.2     Die AGB gelten auch dann, wenn das BNW in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichender Bedingungen des Kunden die Bestellung der Leistungen vorbehaltlos ausführt.

2. Anmeldung
2.1     Die Anmeldung zu Bildungsdienstleistungen des BNW kann nur schriftlich per Brief, Fax, E-Mail oder über die Website des BNW vorgenommen werden. Die Bildungsdienstleistungsangebote des BNW sind freibleibend.
2.2     Erst mit Zugang der Bestätigung durch das BNW kommt der Vertrag zustande. Die jeweilige Teilnehmerzahl kann begrenzt sein. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden oder findet eine Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht statt, so teilt das BNW dies unverzüglich, spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn, mit.

3. Änderungen und Verlegungen von Veranstaltungen, Dozentenwechsel
Das BNW behält sich vor, Veranstaltungen räumlich/örtlich und/oder zeitlich zu verlegen oder einen Wechsel in der Person des jeweiligen Dozenten vorzunehmen. Soweit der Gesamtzuschnitt einer Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen der Wechsel der Dozenten, Verschiebungen im Ablaufplan und Änderungen des Programms weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgelts oder zur Forderung von Ersatz- und Folgekosten seitens der Teilnehmer.

4. Urheberrechtlicher Schutz
Die Lehrinhalte der Bildungsdienstleistungen sowie überlassenen Unterlagen stellen das geistige und alleinige Eigentum des jeweiligen Dozenten oder des BNW dar. Jeder angemeldete Teilnehmer hat das Recht, die im Rahmen Bildungsdienstleistungen angebotenen Inhalte für seine persönlichen Zwecke zu verwenden, für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern. Die Teilnehmer dürfen an Dritte keine Kopien der Unterlagen – sei es entgeltlich oder unentgeltlich – weitergeben, vermieten, verleihen oder in anderer Form Kopierrechte abtreten. Die bereitgestellten Inhalte sind durch das BNW, Dozenten und Lizenzinhaber urheberrechtlich geschützt. Alle dadurch begründeten Rechte, insbesondere das des Nachdrucks, der Übersetzung, der Wiedergabe auf fotomechanischen oder ähnlichen Wegen, der Speicherung und Verarbeitung mit Hilfe der EDV oder ihrer Verbreitung in Computernetzen bleiben – auch auszugsweise – den Urhebern und Lizenzinhabern vorbehalten.
Für papagei.com-Sprachlernangebote gelten ergänzende Regelungen unter IV.7.

5. Haftung
Ansprüche des Kunden und des Teilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden und des Teilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des BNW, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet das BNW nur auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Unabhängig von einem Verschulden bleibt eine etwaige Haftung des BNW bei Arglist, aus der Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos und nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt.

6. Verantwortlichkeit des Kunden für das Handeln seiner Mitarbeiter
6.1     Auch in Fällen, in denen in diesen AGB keine ausdrückliche Regelung vorgesehen ist, hat der Kunde sich das Handeln seiner Mitarbeiter zurechnen zu lassen. Sollte durch das Handeln eines oder mehrerer Mitarbeiter des Kunden das BNW ein Nachteil entstehen, kann das BNW vom Kunden den Ausgleich dieses Nachteils verlangen.
6.2     Der Kunde ist für die ordnungsgemäße steuerliche Behandlung der Nutzung der Dienstleistungen des BNW durch seine Mitarbeiter verantwortlich und stellt das BNW insoweit von jeglicher steuerlicher Haftung frei.

7. Datenspeicherung
Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke im Rahmen der Abwicklung der vertraglichen Beziehungen in maschinenlesbarer Form gespeichert und verwendet. Die Speicherung erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes. Die Teilnehmer können der Verwendung der Daten jederzeit widersprechen.

8. Vertragsergänzungen, Gerichtsstand, Erfüllungsort, Schlussbestimmung
Vertragsergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen über die Aufhebung der Schriftform sind nichtig. Erfüllungsort und für den kaufmännischen Verkehr vereinbarter Gerichtsstand ist Hannover. Sollte eine Bestimmung dieser Vertragsbedingungen unwirksam oder anfechtbar sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

II.       Bedingungen für Lehrgänge

1. Zahlungsbedingungen
1.1     Die Zahlung der Lehrgangsgebühr erfolgt in einzelnen Raten, deren Höhe und Fälligkeit im Lehrgangsvertrag festgehalten sind. Sie beinhaltet die Kosten für die Unterrichtsstunden und die von den Dozenten erstellten und im Unterricht eingesetzten Skripte und Arbeitsblätter, die Ausstellung von Bescheinigungen und Zertifikaten sowie die Beratung und Betreuung während des Lehrgangs.
1.2     Die Prüfungsgebühr ist nicht Bestandteil der Lehrgangsgebühr und ist gesondert an die IHK zu entrichten. Nicht enthalten in der Lehrgangsgebühr sind die Kosten für Literatur (DIHK-Textbände, Nachschlagewerke, Gesetzestexte und weitere Sekundärliteratur), zusätzliche Arbeitsmittel wie z. B. Computer, Hard- und Software, eigene Kosten für Telefon, Porto und Datenfernübertragungen sowie für Fahrten, Unterkunft und Verpflegung.

2. Kündigung
2.1     Noch nicht begonnene Lehrgänge können von den Lehrgangsteilnehmern ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Bereits begonnene Lehrgänge können von den Lehrgangsteilnehmern mit einer Frist von sechs Wochen zum Quartalsende gekündigt werden. Die Ratenzahlungen für das Quartal, in dem die Kündigung wirksam wird, sind voll zu entrichten.
2.2     Das BNW behält sich das Recht vor, Lehrgangsteilnehmern, die sich mit der vereinbarten Ratenzahlung mit zwei Raten im Verzug befinden, fristlos zu kündigen und die Teilnahme am Unterricht zu versagen.
2.3     Kündigungen haben schriftlich zu erfolgen. Maßgebend ist der Eingang der Kündigung beim BNW. Im Falle einer Kündigung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40,– EUR erhoben.

3. Ausfall, Änderungen und Verlegungen von Veranstaltungen, Dozentenwechsel
Das BNW hat das Recht, Lehrgänge aus Gründen, die das BNW nicht zu vertreten hat, abzusagen, z. B. bei Nichterreichen einer kostendeckenden Teilnehmerzahl im jeweiligen Lehrgang. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall erstattet. Die Lehrgangstermine und der Veranstaltungsort werden rechtzeitig bekannt gegeben. Sofern Unterrichtsstunden aus gesundheitlichen oder organisatorischen Gründen nicht durchgeführt werden können, werden diese Unterrichtsstunden verbindlich nachgeholt. Die Nachholtermine können auch an nicht regulären Unterrichtstagen stattfinden.

4. Datenspeicherung
Die Teilnehmer erklären sich mit der Weitergabe der Daten an eine prüfende Institution (z. B. Industrie- und Handelskammer) für die Zwecke der Lehrgangs- und Prüfungsabwicklung einverstanden.

III. BEDINGUNGEN FÜR SEMINARE UND INHOUSE-SCHULUNGEN

1. Zahlungsbedingungen
Die Gebühren für Seminare und Inhouse-Schulungen werden mit Erhalt der Rechnung fällig und sind ohne Abzug zahlbar bis zum in der Rechnung festgesetzten Datum. Bei fehlendem Datum innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum.

2. Rücktritt und ordentliche Kündigung
2.1     Der Rücktritt von Seminaren und Inhouse-Schulungen ist vor Beginn möglich. Die Stornierung hat schriftlich, per Fax oder per E-Mail zu erfolgen. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim BNW. In allen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,– EUR fällig.
2.2     Erfolgt der Rücktritt von Seminaren und Inhouse-Schulungen innerhalb einer Frist von 8 bis 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % der Gebühr berechnet. Bereits gezahlte Entgelte werden unter Einbehaltung der Bearbeitungs- und anteiligen Gebühr erstattet. Erfolgt der Rücktritt innerhalb von 7 Tagen vor Beginn der Veranstaltung, fällt die volle Gebühr an. Die Stellung eines Ersatzteilnehmers ist nach Absprache mit dem BNW vor Beginn möglich.

3. Ausfall, Änderungen und Verlegungen von Veranstaltungen, Dozentenwechsel
Das BNW hat das Recht, Seminare und Inhouse-Schulungen aus Gründen, die das BNW nicht zu vertreten hat, abzusagen, z. B. bei kurzfristigem Ausfall eines Dozenten aufgrund von Krankheit oder bei Nichterreichen einer kostendeckenden Teilnehmerzahl im jeweiligen Seminar. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall erstattet.

IV.       BEDINGUNGEN FÜR SPRACHLERNANGEBOTE  „BNW Sprachen lernen – powered by papagei“

1. Vertragsschluss und Vertragsgegenstand
1.1     Papagei.com ist ein innovatives Online-Videosprachlernportal der papagei.com GmbH (nachstehend „papagei.com“), welches nach den neuesten Erkenntnissen der Lernpsychologie und Neurowissenschaft und unter Einsatz authentischer multimedialer Inhalte (Originalvideos) Sprachtrainings anbietet. Das BNW ist berechtigt, papagei.com-Sprachlernprodukte (nachstehend „Produkte“) im eigenen Namen und auf eigene Rechnung gegenüber Geschäftskunden (vgl. I.1.1) anzubieten.
1.2     Einzelne Inhaltsabweichungen der vom BNW angebotenen Produkte gegenüber der Darstellung auf den Internetseiten papagei.com sind möglich und bleiben deshalb vorbehalten. Die Beschreibungen dienen nur der Bestimmung des jeweiligen Produkts und stellen keine Beschaffenheitsangaben dar. Die Beschaffenheit des jeweiligen Produkts bestimmt sich ausschließlich nach dem vom BNW erstellten Angebot. Auch öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung durch BNW, papagei.com oder durch Dritte stellen keine Beschaffenheitsangabe des jeweiligen Produkts dar.
1.3     Im Falle eines Vertragsschlusses über die Produkte kommt der Vertrag mit dem BNW zustande.
1.4     Der Umfang der vertragsgegenständlichen Leistung wird vom Kunden im Rahmen seiner Bestellung bestimmt und vom BNW mittels Angebot oder Auftragsbestätigung bestätigt. Für Fragen, wie viele und welche Mitarbeiter des Kunden das Angebot nutzen können und in welchem Umfang ein Nutzerwechsel auf Mitarbeiterebene zulässig ist, kommt es ebenfalls auf die im Angebot oder in der Auftragsbestätigung getroffenen Regelungen an.
1.5     Um hohe Sicherheitsstandards zu gewährleisten, erfolgt der Zugang zu den Inhalten von papagei.com für jeden Nutzer über ein persönliches Passwort. Dieses darf nicht an Dritte weitergegeben werden; was durch entsprechende Sicherheitsmaßnahmen auf Seiten des Kunden (z. B. ausdrückliche Sensibilisierung der Mitarbeiter) im Rahmen seiner Möglichkeiten zu gewährleisten ist. Sollte es trotzdem zu einer missbräuchlichen Verwendung des individuellen Passwortes oder zu einem sonstigen Missbrauch im Zusammenhang mit dem Zugang kommen, ist das BNW unabhängig von einem Recht zur außerordentlichen Kündigung und/oder zur Geltendmachung von Schadensersatz berechtigt, den Zugang vorübergehend oder endgültig zu sperren.

2. Vertragsbeendigung und Kündigung
2.1     In folgenden Fällen enden die vertraglichen Verpflichtungen des Kunden gegenüber dem BNW automatisch; eine Kündigung durch den Kunden ist nicht notwendig:
(a) Produkte mit fester Laufzeit;
(b) Produkte im Einmalkauf;
(c) Gutscheincodes mit Maximallaufzeit.
2.2     Für alle anderen Produkte gilt: Sofern nichts anderes mit dem Kunden individuell vereinbart ist, werden die Verträge auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vertrag ist mit einer Frist von 14 Tagen zum Quartalsende kündbar. Er verlängert sich automatisch, sofern nicht einer der Beteiligten ihn kündigt (vgl. Ziffer 3).
2.3     Ein kostenfreies Angebot kann beidseitig jederzeit gekündigt werden.
2.4     Die Kündigung des kostenpflichtigen Angebots hat per Brief oder E-Mail (E-Mail-Adresse: zentrale@bnw.de) zu erfolgen. BNW bestätigt die Kündigung per Brief oder E-Mail.
2.5     Im Falle einer ordentlichen Kündigung werden Beträge, die für einen nach Vertragsende liegenden Zeitraum schon geleistet wurden, nicht durch das BNW erstattet.
2.6     Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund – z. B. bei zurechenbarer Überschreitung des vereinbarten Nutzungsumfangs – bleibt unberührt. Erfolgt diese durch das BNW, erfolgt keine Erstattung bereits geleisteter Zahlungen, soweit sie sich auf den Zeitraum bis zum im Zeitpunkt des Ausspruches der fristlosen Kündigung nächstmöglichen ordentlichen Kündigungstermin beziehen; in diesem Fall und im gleichen Umfang erlischt auch der Anspruch auf Leistung schon fälliger oder zukünftig fällig werdender Zahlungen nicht.
2.7     Nach Vertragsende werden die Inhalte des Nutzerkontos gelöscht. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Herausgabe oder Überlassung der vom Kunden oder von den Nutzern eingestellten Inhalte.

3. Automatische Vertragsverlängerung
Sollte ein kostenpflichtiger Vertrag nicht nach Ziffer 2.2 Satz 2 gekündigt werden, verlängert er sich, ohne dass es einer besonderen Erklärung bedarf, um die im Vertrag vorgesehene Mindestlaufzeit.

4. Preise
Sofern mit dem Kunden keine individuelle Festpreisvereinbarung getroffen wurde, gilt die jeweils aktuelle Preisliste. Die Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer, welche auf der Rechnung ausgewiesen wird.

5. Zahlungsmodalitäten
5.1     Fällige Beträge werden entweder per Überweisung oder Bankeinzug zum Ausgleich gebracht. Die Rechnung ist innerhalb von sieben Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug fällig. Die Abbuchung erfolgt jeweils zu Beginn des Abrechnungszeitraums.
5.2     Erfolgt die Zahlung nicht binnen 30 Tagen ab Erhalt der Rechnung, so können Verzugszinsen in Höhe von acht Prozent über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet und beansprucht werden, ohne dass es einer gesonderten Mahnung oder Zahlungserinnerung bedarf. Es gelten insoweit die gesetzlichen Verzugsregelungen, insbesondere § 286 Abs. 3 BGB, als vereinbart.
5.3     Sollte die Abbuchung nicht erfolgreich sein, ist  das BNW berechtigt, den Zugang zu den Inhalten von papagei.com vorübergehend oder endgültig zu sperren. Sollte ein Betrag in Höhe von mindestens zwei Abrechnungsbeträgen offen sein, ist eine außerordentliche Kündigung seitens des BNW möglich. Sollte es im Rahmen des Einzugs im Lastschriftenverfahren zu einer Rücklastschrift kommen, entstehen für den Kunden Zusatzkosten in Höhe von 10,00 Euro für Verwaltungskosten und Bankgebühren.

6. Gewährleistung und Haftung
6.1     Eine Gewähr für die Aktualität, Fehlerfreiheit, Vollständigkeit oder Qualität der Inhalte auf papagei.com kann von dem BNW nicht übernommen werden; dies gilt insbesondere für durch andere Nutzer bereitgestellte Informationen.
6.2     Das BNW übernimmt keine Gewährleistung für einen ordnungsgemäßen Betrieb oder eine ununterbrochene Erreichbarkeit. Eine Haftung für technisch bedingte Übertragungsausfälle wird nicht übernommen.
6.3     Das BNW übernimmt keine Haftung für den Fall, dass gegenüber dem Kunden durch die Nutzung der Daten Ansprüche wegen angeblicher Rechtsverletzungen geltend gemacht werden.
6.4     Zum ordnungsgemäßen Betrieb des Internet-Angebots setzt papagei.com allgemein verwendete Technologien ein, die dem aktuellen Standard entsprechen. Zur Nutzung des vollen Angebots ist es erforderlich, dass der Kunde ebenfalls diese Technologien verwendet (z. B. aktuelle Browser, Adobe Flash, Java Skript, Cookies, Pop-Ups). papagei.com übernimmt keine Gewährleistung für eine eingeschränkte Nutzbarkeit, die aus der Verwendung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien resultiert.

7. Geistiges Eigentum (Urheberrechte, Markenrechte, Namensrechte, sonstige Rechte)
7.1     Das Angebot von papagei.com wird durch die gesetzlichen Bestimmungen zum Geistigen Eigentum (insbesondere Urheberrecht, aber auch Markenrechte, Namensrechte und sonstige Rechte) geschützt. Die Inhalte dürfen nur zur persönlichen, nicht-wirtschaftlichen Nutzung und nur im Rahmen des direkten Zugriffes auf das Internet-Angebot verwendet werden. Jede rechtswidrige Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Wiedergabe und/oder Zugänglichmachung sowie jede sonstige Rechtsverletzung wird von papagei.com zivilrechtlich und gegebenenfalls auch strafrechtlich verfolgt. Unzulässig sind insbesondere jede über das technische Wiedergabeverfahren innerhalb des Internetangebotes hinausgehende Vervielfältigung und/oder Speicherung.
7.2     Der Firmenname papagei.com, das Logo und der Slogan sind namens- und markenrechtlich geschützt. Deren Nutzung ist nur mit schriftlicher Zustimmung seitens papagei.com zulässig. Für die Nutzung der Wort-/Bildmarke „„BNW Sprachen lernen – powered by papagei“ ist die vorherige schriftliche Zustimmung des BNW und von papagei.com erforderlich.

8. Einstellung von Inhalten durch den Nutzer
8.1     Dem Kunden kann die Möglichkeit eingeräumt werden, eigene Inhalte auf www.papagei.com einzustellen. In diesem Falle trägt der Kunde die volle Verantwortung für diese vom Kunden oder seinen Mitarbeitern eingestellten Inhalte. Insbesondere darf der Kunde keine Rechte Dritter oder von papagei.com verletzen. Sollte papagei.com von einem Dritten wegen der von Kunden eingestellten Inhalte in Anspruch genommen werden, so stellt der Kunde papagei.com von jeglicher Haftung frei.
8.2     Das BNW und papagei.com übernehmen keine Haftung für die von anderen Nutzern eingestellten Inhalte.
8.3     Das BNW und papagei.com behalten sich das Recht vor, jederzeit von ihrem Recht auf Löschung der von Nutzern eingestellten Inhalte, insbesondere im Fall einer tatsächlichen oder behaupteten Rechtsverletzung, Gebrauch zu machen.
8.4     Die Regelungen dieser Ziffer 8 wirken auch für die Zeit nach Vertragsende.

SCHLIEßEN
Datenschutz

Das Bildungswerk der Wirtschaft freut sich über Ihren Besuch auf www.BNWsprachenlernen.de und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und informieren Sie im Folgenden über den Umgang mit Ihren Daten.

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten
In der Regel können Sie die Seiten des BNW besuchen, ohne dass wir persönliche Daten von Ihnen benötigen. Wir erfahren nur den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, der einzelne Benutzer jedoch bleibt hierbei anonym.
Persönliche Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus zum Beispiel im Rahmen einer Kontaktaufnahme überlassen haben.
In einigen Bereichen der Website setzt das BNW sogenannte Cookies ein, um Ihnen unsere Leistung individueller zur Verfügung stellen zu können. Cookies sind Kennungen, die ein Webserver an Ihren Computer senden kann, um ihn für die Dauer des Besuches zu identifizieren. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent.

Nutzung und Weitergabe persönlicher Daten und Zweckbindung
Alle im Rahmen des BNW anfallenden personenbezogenen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung unserer Kunden und die bedarfsgerechte Produktgestaltung erhoben, verarbeitet und genutzt.

Auskunftsrecht
Auf Anforderung teilen wir Ihnen schriftlich entsprechend dem geltenden Recht mit, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind.

Sicherheit
Das BNW setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre, dem BNW zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.
Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der mit seinem Team auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anträgen oder Beschwerden zur Verfügung steht:

Datenschutzbeauftragter
Rainer Plottki
Kanalstr. 23
26121 Oldenburg
Tel.: 0441-219812-11

SCHLIEßEN
Impressum

Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft
gemeinnützige GmbH
Höfestraße 19-21
30163 Hannover

Telefon: 0511 96167-0
Telefax: 0511 96167-70

E-Mail: zentrale@bnw.de

Geschäftsführung: Tobias Lohmann (Sprecher), Bastian Schmidt-Faber
Amtsgericht Hannover HRB 54404
Steuer-Nummer 25/206/20433 Finanzamt Hannover-Nord

Haftungsausschluss

Inhalt des Onlineangebotes
Haftungsansprüche gegen das BNW, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des BNW kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Das BNW behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links
Für Internetseiten Dritter, auf die www.BNWsprachenlernen.de verweist, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Es besteht die Möglichkeit, dass andere Anbieter auf die Webseiten des BNW verweisen. Für die Darstellungen und den Inhalt der Webseiten Dritter sind wir nicht verantwortlich.
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des BNW liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem das BNW von den Inhalten Kenntnis hat und es dem BNW technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Das BNW erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat das BNW keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sich das BNW hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise.

Urheber- und Kennzeichenrecht
Das BNW ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Bildungswerk selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des BNW nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

SCHLIEßEN